Étienne Reinspach gewinnt erneut eine Medaille bei den Deutschen Meisterschaften

29. Mai – 02. Juni 2017

Étienne Reinspach gewinnt erneut eine Medaille bei den Deutschen Meisterschaften

Vom 29.05. bis 02.06. fanden in Berlin die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen statt. Um sich die Teilnahmeberechtigung für diese Veranstaltung zu sichern mussten die jugendlichen Schwimmerinnen und Schwimmer eine altersabhängige Platzierung in der Deutschen Bestenliste erreichen. Étienne Reinspach konnte sich auf Grund dieses Modus insgesamt über fünf Strecken für die nationalen Titelkämpfe qualifizieren. Auf Grund des Wettkampfprogramms startete Reinspach jedoch lediglich über 200m Rücken, 200m Lagen und 400m Lagen.

Die lange Lagendistanz stellten für den 17-jährigen Schüler auch den Auftakt der Meisterschaften dar. Dank einer tollen kämpferischen Leistung konnte er seine bisherige Bestzeit um rund drei Sekunden verbessern und qualifizierte sich für das Finale. Noch im gleichen Vorlaufabschnitt standen für Reinspach auch die 200m Rücken auf dem Programm. Auf seiner Hauptstrecke schwamm er bis auf wenige Zehntel an seine Bestzeit heran und qualifizierte sich als Vierter für den Endlauf.

Der Finalabschnitt begann für Reinspach dann erneut mit den 400m Lagen. Hier belegte er in der Endabrechnung Platz acht. Nach einer ausreichenden Erholungszeit trat Reinspach über 200m Rücken an. Bereits nach der Hälfte des Rennens zeichnete sich ab, dass eine Medaille im Bereich des Möglichen ist. Dank einer starken Schlussbahn verbesserte Étienne Reinspach nicht nur seine Bestzeit um mehr als eine Sekunde, sondern gewann auch die Bronzemedaille in seinem Jahrgang.

Nach einem Tag Pause trat Reinspach auch über die 200m Lagen an. Auch hier konnte er sich über eine neue Bestzeit freuen. Für das Finale reichte es allerdings dieses Mal nicht.

Trainerin Lea Elsté freute sich mit ihrem Sportler über die neuen Bestzeiten und dass die Formzuspitzung auf den Wettkampfhöhepunkt erneut sehr gut funktioniert hat.