23 Offenburger Schwimmer mit schnellen Zeiten bei den Bezirksmeisterschaften

14./ 15. Oktober 2017

23 Offenburger Schwimmer mit schnellen Zeiten bei den Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende nahmen an den alljährlichen Bezirks-Kurzbahn-Meisterschaften 23 Schwimmerinnen und Schwimmer des SSV Offenburg teil. Neben der Qualifikation für die Badischen Kurzbahnmeisterschaften ging es für die von Lea Elsté trainierten Sportler auch vorwiegend zum einen überhaupt in die Saison zu starten und zum anderen insbesondere für die jüngeren Sportler Erfahrungen zu sammeln. Neben einer Vielzahl von neuen Bestzeiten konnten gegen die starke Konkurrenz aus Freiburg, Lahr und Lörrach auch insgesamt 31 Podestplätze erreicht werden.

Einen Bezirksmeistertitel und auch die Teilnahme an den Badischen Meisterschaften konnten Erik Szakacs, Étienne Reinspach, Ignacio Lausen und Martina Lausen sichern.
Über mindestens eine Medaille und die gleichzeitige Qualifikation für die Badischen Meisterschaften freuten sich Marc Rolsing, Chris Majorke, Liam Fischer, Elisabeth Altenburger und Ksenia Winter.
Nicht ganz für die Qualifikation für die Badischen Meisterschaften reichte es für Lara Bürkle, Celine Koessler, David Napadovskyy und Erik Pauch, die sich aber dennoch über mindestens eine Medaille freuen konnten. Frederick Schnirch konnte ebenfalls Dank neuer Bestzeiten zwei Medaillen gewinnen. Die Qualifikation für die badischen Meisterschaften war für ihn altersbedingt jedoch nicht möglich.
Albert Stubbe, David Kotschurow, John Ebermann, Sara Yilmaz, Maya Müller, Viktoria Engels und Sadine Al-Zeitawi zeigten mit durchweg neuen Bestzeiten, dass zukünftig bei weiterhin fleißigem Training Medaillenplätze möglich sind.

WK BM 2017

Auf dem Foto:
1. Reihe: Sara Yilmaz, Sadine Al-Zeitawi, Maya Müller, Frederick Schnirch, Martina Lausen, Vikoria Engels
2. Reihe: Elisabeth Altenburger, Celine Koessler, Lara Bürkle, Ksenia Winter, Ignacio Lausen
3. Reihe: Erik Szakacs, Chris Majorke, Étienne Reinspach, Marc Rolsing
4. Reihe: John Ebermann, David Napadovskyy, David Kotschurow, Erik Pauch, Albert Stubbe