Offenburger Schwimmer bei Freiwasser-Eröffnung in Karlsruhe mit vielen neuen Bestzeiten und Medaillen

09. Juni 2018

Offenburger Schwimmer bei Freiwasser-Eröffnung in Karlsruhe mit vielen neuen Bestzeiten und Medaillen

Am vergangenen Wochenende nahmen 11 aus Offenburg stammende Schwimmerinnen und Schwimmer am internationalen Freiwassereröffnungsschwimmen teil. Mit einer Vielzahl von neuen Bestzeiten präsentierten sich die von Lea Elsté trainierten Schwimmer beim ersten Freibadwettkampf der Saison in guter Form.

Erfolgreichste Starterin aus Offenburger Sicht war bei diesem Wettkampf Lena Henne, die bei fünf Starts fünf Bestzeiten und fünf erste Plätze in ihrer Wertungsklasse erreichen konnte. Routinier Sven Ludwig konnte ebenfalls überzeugen und bei fünf Starts vier erste Plätze in der offenen Wertung erschwimmen. Felix Henne konnte bei fünf Starts ebenfalls fünf Medaillen, darunter eine Gold- und drei Silbermedaillen, sowie vier Bestzeiten erkämpfen. John Ebermann durfte bei fünf Starts viermal das Podest betreten. Über 100m Kraul gelang ihm sogar der Sprung auf den ersten Platz. Ebenfalls einen ersten Platz erschwamm Fedor Ostapenko bei seinem ersten Rennen über 200m Delphin auf der 50m-Bahn. Evelyn Baumgärtner konnte sich bei ihrem ersten Langbahnwettkampf ebenfalls über eine Goldmedaille über 50m Kraul und eine Silbermedaille über 100m Kraul freuen.

Samuel Kotschurow schwamm fünf Bestzeiten und fünfmal auf das Podest. Mit zwei zweiten und drei dritten Plätzen konnte er zeigen welches Potenzial er hat. Chris Majorke erreichte zweimal als Dritter das Ziel. Eine Bronzemedaille erschwammen auch Sadine Al-Zeitawi und Viktoria Engels.

Albert Stubbe konnte bei drei Starts drei (teilweise deutliche) Bestzeiten schwimmen. In seinem starken Jahrgang reichte es jedoch noch nicht ganz zu einem Podestplatz.

Auf dem Foto:

WK Durlach

Hinten von links: Fedor Ostapenko, Chris Majorke, Sven Ludwig, Felix Henne, John Ebermann
Vorne von links:Albert Stubbe, Evelyn Baumgärtner, Viktoria Engels, Samule Kotschurow, Lena Henne, Sadine Al-Zeitwai