Offenburger Schwimmer in guter Form

16./ 17. Februar 2019

Offenburger Schwimmer in guter Form

Am vergangenen Wochenende nahmen 16 Schwimmerinnen und Schwimmer des Schwimm-Sport-Vereins Offenburg am 25. Sprintermeeting in Bruchsal teil.

Bei 61 Einzel -und zwei Staffelstarts wurden 40 neue Bestzeiten erzielt und 33 Medaillen errungen.

Erfolgreichster Schwimmer aus Offenburger Sicht war Dominik Parada, der bei fünf Starts fünf erste Plätze erschwimmen konnte. John Ebermann durfte viermal das Podest betreten und erhielt vier Goldmedaillen und schwamm drei neuen Bestzeiten.

Marc Rolsing konnte bei 4 Starts zwei Gold- und Silbermedaillen gewinnen.

Samuel Kotschurow absolvierte vier Starts und erhielt zweimal die Gold- und Silbermedaille und erzielte dabei zwei neuen Bestzeiten.

Evelina Wulf erreichte vier neuen Bestzeiten und holte sich zwei Silber- und eine Bronzemedaille. Ksenia Winter konnte sich über zwei Silber- und eine Bronzemedaillen sowie 2 Bestzeiten freuen. Arina Weiß kam auf vier neue Bestzeiten und durfte zweimal die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Timon Spieth erhielt eine Bronzemedaille. David Kotschurow, Fedor Ostapenko und Mohamed Berkane konnten ihre Zeiten teilweise deutlich steigern und verfehlten teilweise knapp noch die Medaillenränge.

Stan Mai starte das erste Mal bei einem Wettkampf und konnte erste Erfahrungen sammeln und sich über sein Ergebnisse freuen.

Bei den zwei Staffeln (4×50-Freitstil-Mixedstaffeln, 2 Jungen, 2Mädchen) konnten sich auch die jüngsten Schwimmerinnen präsentieren. Die Offenburger Schwimmer konnten den 2. Platz und den 9. Platz belegen.

Trainerin Lea Elsté war mit den vielen neuen Bestzeiten zufrieden und hofft, dass diese Tendenz mit entsprechendem Trainingsfleiß fortgestzt werden kann.

Sprintmeeting Bruchsal 2019

Foto: von links nach rechts

1. Reihe: Eveelyn Baumgärtner, Stan Mai, Evelina Wulf, Arina,

2. Reihe: EriK Pauch, Viktoria Pauch, Ksenia Winter, Samuel Kotschurow, John Ebermann, David Kotschurow, Mohamed Berkane,

3. Reihe: Fedor Ostapenko, Dominik Parada, Marc Rolsing, Timon Spieth